Beratungsnetzwerk für Demokratie und Toleranz

Das Beratungsnetzwerk Demokratie und Toleranz Mecklenburg-Vorpommern unterstützt Personen, Kommunen, Institutionen wie zum Beispiel Schulen, Organisationen und Betriebe bei der Stärkung von Demokratie und Toleranz und der Bekämpfung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus.

Neuigkeiten

23.10.2019 | Bremen

Fachtag "Demokratie in Gefahr?"

Die Kooperation "Verantwortung übernehmen im Norden" möchte mit dem Fachtag Einblicke in interdisziplinäre Erklärungsmodelle für die Abkehr von Demokratie und der Hinwendung zu autoritären Strukturen geben. Weiterlesen

20./21.09.2019 | Güstrow

Tagung: „Antisemitismus heute. Eine Herausforderung für die Gesellschaften in Mitteleuropa“

Die antisemitische Hetze gegen Juden und jüdische Einrichtungen sucht gegenwärtig ganz gezielt die Öffentlichkeit. Dabei werden jahrhundertealte Stereotype genutzt, die auch in den christlichen Kirchen tief verwurzelt sind. Einerseits gibt es in Kirche und Gesellschaft eine klare Abgrenzung zum Antisemitismus, andererseits wirken antisemitische Denkmuster fort. Was bedeutet dies für den Kampf gegen Antisemitismus? Weiterlesen

26./27.10.2019 | Salem am Kummerower See

MUTIGE LANDSCHAFTEN: Open space für Menschen, die Verantwortung wahrnehmen und Gesellschaft gestalten.

Vom 26. bis 27. Oktober 2019 haben Sie die Chance, gemeinsam mit anderen Engagierten aus Mecklenburg-Vorpommern darüber nachzudenken, Ideen zu entwickeln und sich gegenseitig zu ermutigen. Weiterlesen

06./07. November 2019 | Berlin

Fachtagung: "Früh übt sich. Bildung für Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung"

Das Kooperationsprojekt „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ trägt dazu bei, Partizipation und Diversitätsbewusstsein in Kindertageseinrichtungen und -tagespflege nachhaltig zu stärken. Kurz vor dem Ende der aktuellen Förderphase im Dezember 2019 ist es Zeit, Bilanz zu ziehen und die Erkenntnisse des Projekts zu reflektieren. Weiterlesen

Wir helfen Ihnen.

... bei einem demokratischen Miteinander

Sie möchten sich für ein demokratisches Miteinander einsetzen, sich vielleicht im Ehrenamt engagieren oder eine Initiative gründen, die sich zum Beispiel um Flüchtlinge in Ihrem Ort kümmert? Sprechen Sie uns an.

... bei der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus

Sie wünschen sich Unterstützung, um mit rechtsextremen Herausforderungen am Arbeitsplatz, im Freundeskreis oder in der eigenen Familie umgehen zu können?
Sprechen Sie uns an.

... beim Umgang mit demokratiefeindlichen Gruppierungen

Sie sind in kommunalen Gremien oder anderen Strukturen mit Vertreterinnen oder Vertretern demokratiefeindlicher Gruppierungen konfrontiert?
Sprechen Sie uns an.

Finanziert durch
Europäische Union
Europäische Fonds
Gefördert vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms
Demokratie Leben