Seit dem 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Bitte beachten Sie unsere geänderte Datenschutzerklärung.
Beratungsnetzwerk für Demokratie und Toleranz

Neue Themenpapiere von jugendschutz.net

1. Moderner Lifestyle und Szene-Rekrutierung bei Instagram

Instagram hat seit seiner Gründung 2010 enorm an Bedeutung gewonnen und gehört heute zu den größten Diensten des Social Web. Insbesondere bei Jugendlichen in Deutschland ist er sehr beliebt und wird vor allem mobil stark genutzt. In Folge der gestiegenen Bedeutung der Plattform sind auch Rechtsextreme auf diese aufmerksam geworden und bauen Instagram zunehmend in ihre Propagandastrategie ein. Sie inszenieren sich dort lebensnah und ködern Jugendliche mit Memes und Erlebnisangeboten, ihre tatsächlichen Absichten sind auf Anhieb nur schwer zu erkennen.

Themenpapier (download, pdf 324 KB)

Link: https://www.hass-im-netz.info/themen/detail/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=110&cHash=8f7adb47ff1f93336536652fa6cb1f27

 

2. Islamisten zwischen Beauty-Bloggern und Pop-Stars

Die bei Jugendlichen beliebte Social-Media-Plattform Instagram wird zunehmend auch von Islamisten instrumentalisiert, um junge User an ihre Ideologie heranzuführen. Dazu nutzen sie harmlos wirkendende Profile oder schick inszenierte Alltagsbilder. Besonders kritisch: Der Algorithmus des Dienstes für automatisierte Inhaltsvorschläge verstärkt die Indoktrination. Werden extremistische Beiträge mit neutralen Begriffen verschlagwortet, erhalten Nutzerinnen und Nutzer, die sich für diesen "Hashtag" interessieren, auch dschihadistische Inhalte oder Bilder von Hinrichtungen als Empfehlung. Der Betreiber muss diesen Mechanismus dringend nachbessern, um Kinder und Jugendliche besser zu schützen.

Themenpapier (download, pdf 398 KB)

Link: https://www.hass-im-netz.info/themen/detail/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=116&cHash=44843e3ae9e0214a9e6299f1918459e8

Finanziert durch
Europäische Union
Europäische Fonds
Gefördert vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms
Demokratie Leben