Beratungsnetzwerk für Demokratie und Toleranz

Neue Broschüre: "20 Fragen, 20 Antworten: Hate Speech und Fake News"

Hass im Netz kann jeden treffen. Noch vor wenigen Jahren waren Begriffe wie „Fake News“ oder „Shitstorm“ eher unbekannt – heute sind sie geflügelte Worte, die nahezu jeder nutzt. Umso wichtiger ist eine nüchterne Einordnung von Hate Speech.

Die neue Broschüre aus der Reihe „20 Fragen, 20 Antworten“ der Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Projekt "Helden statt Trolle" widmet sich diesem Thema. Gewohnt kurz und präzise wird beantwortet, warum Hate Speech gefährlich ist und welche rechtlichen Grenzen bestehen. Das Internet ist nämlich mitnichten ein rechtsfreier Raum.

Menschen müssen darin unterstützt und gestärkt werden, besonders auch in den sozialen Medien, sachlich und verantwortungsbewusst miteinander zu streiten und zu diskutieren. Dabei soll die Broschüre eine erste Hilfestellung sein.

Als besonderes Projekt stellt die Broschüre dabei „Helden statt Trolle“ vor. Dies hat in seinen Fortbildungen den Bedarf nach einer kurzen und präzisen Broschüre zu den Themen Hate Speech und Fake News aufgenommen. Allerdings kommen die Mitarbeitenden angesichts der vielen Anfragen nicht mehr hinterher. Diese neue Broschüre beantwortet daher viele klassische Fragen.

Die Broschüre kann kostenlos im Shop der Landeszentrale für politische Bildung bestellt werden.

Gefördert wurde die Broschüre aus Mitteln des Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und dem Fonds für Innere Sicherheit der Europäischen Union. 

 

Finanziert durch
Europäische Union
Europäische Fonds
Gefördert vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms
Demokratie Leben