Beratungsnetzwerk für Demokratie und Toleranz

LOBBI e.V.

Wenn Sie Betroffene oder Betroffener, dessen Angehörige oder Angehöriger, Zeugin oder Zeuge eines rassistischen, antisemitischen, homophoben oder anderen rechtsmotivierten Angriffes sind, berät Sie der Verein LOBBI.

LOBBI e.V. unterstützt Sie dann u.a. bei rechtlichen, finanziellen und psychischen Fragen. Das Angebot ist aufsuchend, freiwillig, kostenlos und auf Wunsch anonym. Eine Anzeige bei der Polizei ist keine Bedingung.

LOBBI e.V. sensibilisiert die Öffentlichkeit für Opferperspektiven und thematisiert den gesellschaftlichen Zusammenhang der Angriffe. Der Verein arbeitet damit an einem gesellschaftlichen Klima der Anerkennung und Gleichberechtigung, in dem Ausgrenzung und Diskriminierung konsequent entgegengetreten wird.

Unterstützung durch LOBBI e.V. kann je nach Bedarf bedeuten:

  • psychosoziale Beratung
  • Aufzeigen rechtlicher Möglichkeiten und Vermittlung von juristischer Unterstützung
  • Begleitung bei Behördengängen, Gerichtsverfahren und Gesprächen mit der Polizei
  • Vermittlung zu ärztlichen und therapeutischen Einrichtungen
  • Unterstützung bei der Suche nach Zeuginnen und Zeugen
  • Klärung von Entschädigungsansprüchen und Antragsberatung
  • Analyse der Bedrohungssituation
  • gezielte Informations- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Vermittlung von Unterstützung vor Ort
Finanziert durch
Europäische Union
Europäische Fonds
Gefördert vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms
Demokratie Leben