Beratungsnetzwerk für Demokratie und Toleranz

Begleitung von Distanzierungs- und
Ausstiegswilligen und Beratung von Fachkräften
in ihrem Umfeld

Sie möchten aus der rechtsextremen Szene aussteigen oder sich zum Beispiel vonrechtsextremen Freunden distanzieren und benötigen dabei Unterstützung? Sie kennen jemanden der oder die rechtsextremen Orientierungen nachstrebt, jedoch zweifelt, ob das der richtige Weg ist? Sie kennen einen jungen Menschen, den sie anhand von Äußerungen und Handlungen für einstiegsgefährdet halten?

Haben Sie in Ihrer Arbeit Kontakt zu Menschen, die mit rechtsextremen Einstellungen sympathisieren oder sich selbst als rechtsextrem oder ‚Nazi‘ bezeichnen? Sind Sie sich unsicher, ob und wie Sie in Ihrer Arbeit mit dieser Person umgehen sollen? Möchten Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen sich über rechtsextreme Einstellungen, Ein- und Ausstiegsprozesse und den professionellen Umgang mit rechtsextrem orientierten Menschen informieren und/oder weiterbilden?

Wir bieten Ihnen dabei gerne vertrauliche und kostenfreie Unterstützung.

Unsere Angebote

  • Wir begleiten rechtsextrem orientierte und rechtsextreme Menschen, die ihr bisheriges gedankliches und/oder soziales Umfeld verlassen wollen. Dabei leisten wir neben der ideologischen Distanzierungsarbeit Unterstützung bei der Bewältigung des Lebensalltags bzw. bei der Einrichtung neuer Lebenszusammenhänge.
  • Wir gehen (nach Signalen von Bezugspersonen) auf junge Menschen mit Bezügen oder Sympathien für rechtsextreme Einstellungen im Rahmen von Einstiegsprävention zu und setzen uns mit ihnen und ihren individuellen Beweggründen auseinander.
  • Wir beraten Einzelpersonen und Teams, die in privaten und/oder beruflichen Zusammenhängen mit rechtsextrem orientierten und/oder rechtsextremen Menschen konfrontiert sind, Unterstützung benötigen und ihre Sicherheit im Umgang erhöhen sowie ihre Handlungsspielräume erweitern wollen.
  • Wir bieten Fort- und Weiterbildungsformate u.a. zu den Themen „Ein- und Ausstiegsprozesse aus rechtsextremen Zusammenhängen“, „professioneller Umgang mit rechtsextrem orientierten und rechtsextremen Menschen“ an.
  • Wir vermitteln Ihnen bei Bedarf den Kontakt zu weiteren Beratungsangeboten.
Finanziert durch
Europäische Union
Europäische Fonds
Gefördert vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms
Demokratie Leben